Zwei interessante Vorträge mit der VHS Nienburg, ...

... die corona-bedingt leider nicht stattfinden dürfen!

Die KG des BUND plante in diesem Jahr, erstmals zwei Vorträge gemeinsam mit der Volkshochschule Nienburg durchführen.

Zur Information hier die originale Ankündigung:
Der erste Vortrag „Von Bienen und Skorpionen“ wird von Heinz Knefelkamp am 4.11. gehalten, um 19 Uhr in der VHS Nienburg, Rühmkorffstr. 12, (Inhalt siehe unser Programm).

Der zweite Vortrag „Der Kreuzbach im Jahreslauf“ wird vom Wasserlabor-Team der Kreisgruppe am 11.11. gehalten, um 19 Uhr, ebenfalls in der VHS Nienburg (Inhalt in unserem Programm).

Wegen der Coronakrise muss man sich zu jedem Kurs persönlich in der VHS anmelden: zum Bienen-Vortrag mit der Kursnummer 21A1E020 bis zuzm 30.10., zum Kreuzbach-Vortrag mit der Nummer 21A1E010, bis zum 6.11.. Bei dieser Anmeldung ist es notwendig, die Postadresse und die komplette Telefonnummer anzugeben. Diese Anmeldung kann auch über die VHS-Internetseite oder per mail erfolgen.

Ohne Anmeldung ist eine Teilnahme leider nicht möglich.


Die BUND-Kreisgruppe organisiert Mahnwache gegen Atommüll-Castoren

Zum ersten Mal seit 10 Jahren rollen Ende Oktober/ Anfang November wieder Castoren mit aufgearbeitetem Atommüll durch Deutschland – voraussichtlich über Nienburg und Göttingen durch Niedersachsen in das Zwischenlager am AKW Biblis.  Aus diesem Grund ruft die BUND Kreisgruppe Nienburg am Freitag, 30.10. um 17.30 Uhr zu einer Mahnwache auf dem Park&Ride - Parkplatz zwischen Bahnhof und Parkhaus auf.                                                      
Die Kreisgruppe wendet sich damit gegen den risikoreichen und unsicheren Castor-Transport  von Sellafield zum Atomkraftwerk  Biblis.  Dort wird der Atommüll in einem Zwischenlager deponiert, das von vielen Wissenschaftler*innen als unsicher bezeichnet wird. Ein Beschuss durch panzerbrechende Waffen hätte katastrophale Folgen.                                    
Selbst die SPD-Landtagsfraktion hält den Transport für unverantwortlich, werden doch mehrere tausend Polizist*innen zusammengezogen, um die Durchführung des Castor-Transportes sicherzustellen. Innenminister Pistorius hatte den Bund gebeten den Transport  aufgrund der steigenden Corona-Zahlen zu verschieben.                                                      
Die Mitglieder der Kreisgruppe halten es zudem für unverantwortlich die Castoren für begrenzte Zeit in ein Zwischenlager zu verbringen. Ein Atommüllendlager wird nach Ablauf der Zwischenlagergenehmigung in Biblis nicht fertig gestellt sein.                                
Den Atomausstieg gibt es in Deutschland nicht wirklich solange weiter Kernbrennstoff in Gronau und Lingen produziert wird und Befürworter der Atomenergie mit eben dieser den Klimawandel bekämpfen wollen, schreibt die Kreisgruppe und fordert die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen. Für die gerade begonnene Endlagersuche für hochradioaktiven Atommüll erwarten die Kreisgruppenmitglieder ein faires und transparentes Verfahren unter breiter gesellschaftlicher Beteiligung.                     
Mitgebrachte Lampions oder Teelichter mit aufgemaltem gelben X können womöglich die spätherbstliche Dämmerung und die ungeklärte Situation der Atompolitik erhellen.

Die aktuelle Kampagne zur Mitgliederwerbung des BUND im Kreis Nienburg läuft!

Liebe Freunde und Freundinnen der BUND-Kreisgruppe Nienburg!

In diesen Tagen machen sich junge Umweltfreund*innen für uns auf den Weg, um für den BUND die Werbetrommel zu rühren und um auf die Vorteile einer Mitgliedschaft für uns und unsere Umwelt aufmerksam zu machen. Selbstverständlich können sich die Werber*innen ausweisen.

Auf dem Foto seht ihr die Werber*innen mit Gesichtsvisier eingerahmt durch unseren Vorsitzenden Jörg Brüning (links) und Ute Luginbühl (rechts) vor dem Umweltzentrum.

Herzlich willkommen

 

Neues Veranstaltungsprogramm

Nachdem ab Mitte März fast alle geplanten BUND-Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, haben wir uns entschlossen, zuversichtlich ins zweite Halbjahr 2020 zu gehen, und ein neues Veranstaltungsprogramm zu erstellen.

Zum Schutz aller Beteiligten werden dabei die jeweils gültigen "Corona-Regeln" strikt einhalten.

Erstmals bieten wir eine Waldrallye für Familien im Kräher Wald zum Download an. Das funktioniert auch bei Kontaktverboten. Die kostenlose App Actionbound herunterladen, QR-Code aus dem BUND-Programmheft scannen und los geht`s. Start ist am Nordic Walking-Parkplatz An der Steingrube in der Krähe bei Nienburg.

Das Programm unseres Schau- und Lehrgartens startet am 30. August ab 14.30 Uhr mit Tipps zur Anlage eines naturnahen und pflegeleichten Vorgartens, auch als Alternative zum ökologisch wertlosen Schottergarten.


 

Liebe Bündnisparter und Unterstützer/in des Volksbegehrens!
Auch wenn uns die Covid-19-Pandemie voll im Griff hat, so gehen die Vorbereitungen für ein erfolgreiches Volksbegehren doch weiter.

Unsere Bitte an euch: 

1. Macht bitte weiter Werbung für das VB und sprecht andere Organisationen an, die unserem Bündnis bisher noch nicht beigetreten sind.   

Sobald die Kontaktbeschränkungen aufgehoben worden sind, werden wir zu einem weiteren Treffen einladen.
Volksbegehren Artenvielfalt. Jetzt!
Aktionsbündnis Landkreis Nienburg
Werner Frenz    Tel: 0171-5781258  
Mail: Volksbegehren_Nienburg@web.de       
www.artenvielfalt-niedersachsen.jetzt

 

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ist einer der größten Umweltverbände Deutschlands.

Die Kreisgruppe Nienburg engagiert sich seit 1985 mit zur Zeit 550 Mitgliedern für mehr Natur- und Umweltschutz im Landkreis.

BUND-Aktive können zupacken und mitgestalten, drinnen und draußen. Zahlreiche Ehrenamtliche tun es regelmäßig in den Kreisgruppentreffen und Arbeitskreisen.

Interessierte sind bei allen Treffen herzlich willkommen.

 

 

 

Jedes neue BUND-Mitglied stärkt unser politisches Gewicht.

BUND-Mitglieder erhalten regelmäßig die halbjährlichen Programme der Kreisgruppe sowie das BUND-Magazin des Bundesverbandes mit den Seiten „Niedersachsen“.

Die aktuellen Termine unseres Programmes erfahren Sie hier.

 

 

Während der Schulferien gibt es in der Regel eine Woche Ferienbetreuung über das BUND-Kinderwildnis Projekt. Die Termin sind im Programm oder unter www.kinderwildnis-nienburg.de zu finden.

Ferienpass-Angebote der Kreisgruppe sind den jeweiligen Veröffentlichungen der Anbieter zu entnehmen.



Programm zum Download
Programm zum Download
Durch den Kauf von "Bio-Produkten" unterstützen Sie den ökologischen Landbau, der durch seine Ressourcen schonende Methode die Natur entlastet.
Suche