Schmetterlinge im Landkreis Nienburg

Der Kaisermantel ist ein oranger Schmetterling mit schwarzen Punkten.
Kaisermantel
Ehrenamtliche Helfer entfernen bei einem Pflegeeinsatz in den Köhler Bergen Kiefernsämlinge.
Pflegeeinsatz mit ehrenamtlichen Helfern in den Köhler Bergen
Der Hoochmoorbläuling ist auf seiner Flügelunterseite weiß mit schwarzen Punkten
Hochmoorbläuling

Seit 2006 nimmt der Arbeitskreis "Schmetterlinge" der BUND-Kreisgruppe Nienburg am Tagfalter-Monitoring Deutschland teil. Die Beobachtungen, Entdeckungen und Zählungen dieser Gruppe leisten seitdem einen wichtigen Forschungsbeitrag und bereiten den Teilnehmern und Teilnehmerinnen darüber hinaus sehr viel Freude.

Die Beobachtungen und Kartierungen der Schmetterlingsgruppe fließen aber auch bei Naturschutzprojekten und Pflegemaßnahmen zum Schutze der Schmetterlinge ein. In den Köhler Bergen in Nienburg beispielsweise wurden sandige Lichtungen durch ehrenamtliche Helfer von aufkommenden Kiefern und Birken befreit, um wieder Licht für die Nahrungspflanzen der Schmetterlinge und ihrer Raupen zu schaffen.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld der Gruppe ist die Öffentlichkeitsarbeit in Form von Vorträgen und Exkursionen in verschiedene Lebensräume des Landkreises. Auch im BUND-Schau- und Lehrgarten in Nienburg werden Besucherinnen und Besuchern die heimischen Schmetterlinge und ihre Nahrungspflanzen vorgestellt und Möglichkeiten für den Schmetterlingsschutz im eigenen Garten aufgezeigt. Eine sehr wichtige Aufgabe sind die verschiedenen Schmetterlings-Aktionen für Kinder, die regelmäßig im Programm der Kreisgruppe angeboten werden.

Eine Besonderheit im Landkreis Nienburg sind die Lebensräume Moor und Heide. Hier leben noch einige seltene und hochspezialisierte Arten, wofür der Landkreis eine große Verantwortung trägt.



Programm zum Download
Programm zum Download
Durch den Kauf von "Bio-Produkten" unterstützen Sie den ökologischen Landbau, der durch seine Ressourcen schonende Methode die Natur entlastet.
Suche