Bauernhöfe statt Agrarfabriken

Die Mehrheit der Bevölkerung erwartet, dass ihre Lebensmittel tier- und umweltgerecht erzeugt werden. Die Bundesregierung jedoch fördert die fortschreitende Industrialisierung der Tierproduktion zu Lasten der Umwelt, der Tiere und der Anwohner/-innen von Stallanlagen. Das kostet Tausende bäuerliche Familien die Existenz.

Im Herbst 2009 entstand das Netzwerk „Bauernhöfe statt Agrarfabriken“ in einem bundesweiten Zusammenschluss von Bürgerinitiativen gegen industrielle Tierhaltungsanlagen mit Umwelt- und Tierschutzverbänden, der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) und dem kirchlichen Bereich. Das Netzwerk fordert eine sozialverträgliche, Klima schonende, tierartgerechte und bäuerliche Landwirtschaft.

 

… mehr www.bauernhoefe-statt-agrarfabriken.de



Programm zum Download
Programm zum Download
Durch den Kauf von "Bio-Produkten" unterstützen Sie den ökologischen Landbau, der durch seine Ressourcen schonende Methode die Natur entlastet.
Suche