BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


 

Lebensräume

Hirschkäfer kommen in lichten Eichen- oder Mischwäldern mit alten Eichen, in Eichenhainen, auf Höfen mit Alteichenbeständen oder im Siedlungsbereich auch manchmal in Einzeleichen und Rindenmulchhaufen etc. vor. Hirschkäfer lieben es warm und suchen danach ihre Brutstätten aus. Hitze vertragen sie hingegen nicht so gut und so bleibt abzuwarten, welche Auswirkungen der Klimawandel auf diese Art haben wird. Geeignete Brutstätten sind bevorzugt modrige Eichenstuben, aber auch Stubben von Obstbäumen und andere Baumarten. Wesentlich ist dabei der Zersetzungsgrad, Lichtverhältnisse und die Nähe zu vorhandenen Populationen.

Quelle: http://www.bund-nienburg.de/projekte/hirschkaefern_helfen/lebensraeume/