Ihre Spende hilft

"Immer mehr Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht", "Gesundheitliche Risiken durch Massentierhaltung", "Fracking auch im Landkreis Nienburg", "Verlust wertvoller Wiesen und Landschaftsstrukturen durch Kiesabbau", "Bundesregierung will Gentechnik in der Landwirtschaft fördern".

So lauten die Schlagzeilen, die den BUND auf den Plan rufen. Denn als unabhängige und fachkundige Umweltorganisation engagiert sich der BUND in allen Themenbereichen für den Natur- und Umweltschutz. Mit viel Sachverstand und professioneller Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit nimmt der BUND Einfluss auf Politik, Unternehmen und Verbraucher – und das mit Erfolg.

 

Die BUND-Kreisgruppe Nienburg betreut mehrere Projekte, z.B

 

 

Blenhorster Teiche

Ziel ist Erhalt und Entwicklung der wasserabhängigen Tiere und Pflanzen, besonders der Amphibien und Libellen. Zurzeit werden Maßnahmen zur Entwicklung des Gebietes erarbeitet.

 

 

Naturnaher Schau- und Lehrgarten

Ziel ist es, die Öffentlichkeit mit Gestaltungs- und Bewirtschaftungsgrundlagen eines naturnahen Gartens vertraut zu machen. Auch Kinder und Jugendliche sollen den Wert eines naturnah gestalteten Gartens als abwechslungsreichen und reizvollen Spiel- und Entdeckungsraum erfahren.

 

 

Kinderwildnis

Unter umweltpädagogischer Begleitung oder auf eigene Faust können alle, die Lust haben, auf der Kinderwildnis zu einem bestimmten Naturthema bauen, forschen oder spielen. Außerdem im Angebot: spezielle Programme für Kinder- und Familien, Veranstaltungen für Schulklassen, Kindertagesstätten oder andere Einrichtungen, Fortbildungsveranstaltungen für Erzieher/-innen.

 

 

Umweltzentrum

Die zentrale Anlaufstelle der BUND-Kreisgruppe: mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, innenstadtnah. Ein Ort für Sitzungen, zur Vorbereitung von Aktionen und Veranstaltungen, als Informationszentrale, Treffpunkt der Kinder- und Jugendgruppe.

 

 

Um diese und weitere Aufgaben kompetent und konsequent ausüben zu können, ist eine sichere finanzielle Basis notwendig.

Die besteht vor allem aus Mitgliedsbeiträgen und privaten Spenden. Unterstützen auch Sie die Arbeit der BUND-Kreisgruppe Nienburg mit Ihrer Spende für einen gemeinsamen Erfolg.

Und profitieren Sie dabei gleich doppelt: von dem Wissen, Teil der guten Sache zu sein, und bei Ihrer Steuererklärung. Denn die BUND-Kreisgruppe Nienburg ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt, Ihre Spende können Sie daher steuerlich absetzen –  mit bis zu 20 Prozent. 

Wenn Sie Ihren Beitrag überweisen möchten, nutzen Sie bitte
das Spendenkonto der BUND-Kreisgruppe Nienburg:

  • IBAN: DE 45 2565 0106 0000 3817 23
  • BIC: NOLADE21NIB

Spenden an die Kreisgruppe Nienburg sind steuerabzugsfähig.


Wenn Sie den BUND über eine Spende hinaus dauerhaft stärken möchten, werden Sie Mitglied und profitieren Sie von den vielen Vorteilen einer BUND-Mitgliedschaft.



Programm zum Download
Suche